Urlaub in Ostafrika

Reisen nach Ostafrika erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Dabei steht Kenia als Urlaubsland an erster Stelle. Aber auch Tansania und Mozambique werden gerne von Touristen aufgesucht. Vor Antritt der Reise sollte man sich rechtzeitig über die Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge informieren. Wichtig ist dabei die Malariaprophylaxe, die neben den entsprechenden Medikamenten auch Kleidung, die Arme und Beine bedeckt, beinhaltet. Sonnenschutz ist wichtig, dazu gehört auch eine Kopfbedeckung.

(mehr …)

Seychellen

Seychellen – Landesinformationen

Der Staat Seychellen umfasst 92 Inseln auf 455 Quadratkilometer und liegt etwa 1800 km vor der Küste Ostafrikas im Indischen Ozean. Die Hauptinsel ist Mahè, auf der auch die Hauptstadt Victoria liegt. Die Staatssprache ist Kreolisch, Amtssprachen sind Englisch und Französisch. Die meisten Inseln sind unbewohnt, fast 90 Prozent der Bevölkerung leben auf Mahè.

(mehr …)

Somalia

Somalia – Paradies im Osten Afrikas

Dass sich in Afrika nicht nur Tunesien und Ägypten für einen Strandurlaub anbieten, beweist seit mehreren Jahren Somalia. Es grenzt im Osten an den Indischen Ozean. Die Küste wird über Hunderte von Kilometern durch ein atemberaubend schönes und gigantisches Korallenriff geschützt. Dieses Riff gehört zu den längsten Korallenriffen weltweit. Im nördlichen Teil der Küste finden sich die reichsten Fischvorkommen weltweit. Die Natur Somalias ist geprägt von einem subtropischen Gürtel im Süden und kargen, wasserlosen Landschaften im Inneren des Landes.

(mehr …)

Tansania

Allgemeines zum Land Tansania

Tansania ist ein ostafrikanisches Land, das an Kenia, Uganda, Sambia, Malawi, Mosambique, Ruanda, Burundi und die Demokratische Republik Kongo grenzt. Die Hauptstadt ist Dodoma und das Staatsgebiet erstreckt sich auf gut 945.000 km². Amtssprachen sind Swahili und Englisch, Währung ist der Tansania-Schilling und die Bevölkerung besteht zu 95 % aus Bantus. Das Land wurde 1961 unabhängig.

(mehr …)

Uganda

Das am Äquator gelegene Uganda befindet sich im östlichen Zentrum von Afrika. Uganda ist aufgrund der wunderschönen und vielfältigen Natur auch als „Perle Afrikas“ bekannt. Darüber hinaus geht in dem Land Uganda die Savanne von Ostafrika in den Regenwald Zentralafrikas über und verzaubert Sie daher mit einer unglaublichen Tier- und Pflanzenvielfalt. Am Victoriasee liegt die Landeshauptstadt Kampala und der Flughafen Entebbe. Uganda hat seinen Namen aufgrund eines der beteutensten Königreiche, welches Buganda hieß.

(mehr …)

Simbabwe

Perle im Herzen Afrikas

Eingebettet zwischen Mocambique, Südafrika, Botswana und Sambia lädt Simbabwe, das ehemalige Südrhodesien, seine Besucher auf eine Reise in unendlich schöne, unberührte und wilde Natur ein. In Simbabwe befinden sich die schönsten Nationalparks des afrikanischen Kontinentes. Im Landesinneren verzaubert das hügelige Hochland mit unzähligen Quellen, wilder Flüsse. Im Süden erhebt sich eine 350 Kilometer lange Bergkette gewaltig über das Land. Hier befindet sich das Haupturlaubsgebiet des Landes. Wilde Flüsse, tiefe Schluchten und imposante Bergketten laden zum Urlauben ein. Viele Golfplätze sorgen für die nötige Kurzweil der Urlauber.

(mehr …)

Sambia – Der Savannenstaat stellt sich vor

Der Binnenstaat Sambia liegt im Süden des afrikanischen Kontinents und hat mit Mosambik, Simbabwe, Botsuana, Namibia, Malawi, Angola, Tansania und dem Kongo gleich 8 direkte Nachbarn. Mit einer Größe von rund 750.000 km² ist Sambia mehr als doppelt so groß wie die Bundesrepublik Deutschland, hat aber mit nur etwa 13 Millionen Einwohnern eine vergleichsweise geringe Bevölkerungsdichte.

Die klimatischen Bedingungen in Sambia sind im Jahresverlauf relativ gleichbleibend, nur in den Monaten Mai bis September können die heißen Durchschnittstemperaturen von etwa 30 Grad auf ein – für europäische Verhältnisse – erträgliches Maß von 15-20 Grad Celsius absinken.

(mehr …)