Ostafrika erleben

Zu Ostafrika zählen 17 afrikanische Staaten, die christlich sowie muslimisch geprägt sind. Lernen Sie auf Ihrer Reise Ostafrika näher kennen!

Reisevorbereitungen für eine Reise nach Ostafrika

Während Ihrer Reisevorbereitungen sollten Sie sich auch mit den Einreisebestimmungen und dem Lesen des Reiseführers beschäftigen. Hierin finden Sie unter anderem auch zahlreiche Informationen und Tipps, was auf keinen Fall in Ihrem Reisegepäck fehlen sollte. Überprüfen Sie auch unbedingt die Gültigkeit Ihres Reisepasses, um keine unliebsamen Überraschungen zu erleben. Packen Sie ausreichend Kleidung zum Wechseln ein. Im Koffer Online Shop werden Sie fündig, wenn es darum geht, ein möglichst leichtes und doch robustes Gepäckstück zu finden. Außerdem ist es von äußerster Wichtigkeit, dass alle erforderlichen Schutzimpfungen vorgenommen werden, bevor Sie in Ostafrika einreisen.

Ostafrikas Landschaften

Charakteristisch für Ostafrika sind in erster Linie viel Platz beanspruchende Gebirge und große, unergründliche Binnenseen des Ostafrikanischen Grabens. Die Landschaft Ostafrikas ist geprägt von Savannen und tropischen Wäldern. An den Küstenregionen herrscht ein tropisch-feuchtes Klima, während im Landesinneren ein eher trockenes Klima herrscht.ostafrika

In der Hauptsache treffen Sie im Raum Ostafrika auf Trockensavanne. Einzige Ausnahme bildet Uganda. Hier können Sie eine nicht zu übersehende grüne Vegetation erleben. In Tansania und Kenia wechseln sich humide und aride Strukturen in der Landschaft ab. Die Struktur der Trockensavanne erfährt hauptsächlich an den Hängen der Gebirgskette eine Unterbrechung. Bedingt durch einen ständigen Niederschlag konnte sich an den Hängen des Mount-Kenya-Massivs spärlicher Streifen tropischen Regenwalds entwickeln. Ebenfalls vom Regenwald bedeckt sind die Hänge des Virunga-Vulkan-Massives. Hier sind seltene Berggorilla beheimatet. Einen eher urwaldartigen Regenwald können Sie am  Ruwenzori-Gebirge erleben.

Kenia – das Land mit 1000 Facetten erleben

Der ostafrikanische Staat Kenia grenzt an den Indischen Ozean, den südlichen Sudan, Äthiopien, Somalia, Tansania und Uganda. In Kenia können Sie die sogenannten Big Five erblicken: Löwe, Leopard, Büffel, Nashorn und Elefant.

Darüber hinaus bietet Kenia eine Atem beraubende Tier- und Pflanzenwelt. Zahlreiche Parks laden ihre Besucher zum Verweilen ein. Das Nairobi Arboretum hält zum Beispiel eine Vielzahl unterschiedlichster Bäume zur Besichtigung bereit. Während Ihrer Reise durch Kenia empfiehlt sich auch der Besuch eines der vielen Nationalparks. Einer der größten ist der Tsavo-Nationalpark.

Die bekannte Masai Mara ist im eigentlichen Sinne gar kein Nationalpark, sondern ein Naturschutzgebiet. Zu finden ist dieses südöstlichen von Kenia. Berühmtheit erlangte Tsavo für seinen roten Sand und seine roten Elefanten. Charakteristisch für die Landschaft von Tsavo ist dir rote Lateriterde. Der Tsavo Nationalpark beherbergt eine sehr vielfältige Tiere, vor allem aber Löwen und Elefanten. Darüber hinaus leben noch ungefähr 60 andere Säugetiere hier.

Bildquelle: © Depositphotos.com / imagex