Ostafrika Tierwelt

In den Savannen Afrikas, aus denen die Menschheit einst aufbrach die Welt zu erobern, istOstafrika die  die heimliche Macht der Wildnis zuhause. Ostafrika ist mit seinen vielen interessanten Ländern wie Äthiopien, Burundi Eritrea, Kenia, Komoren, Madagaskar, Malawi, Mauritius,  Mayotte, Mosambik, Réunion , Ruanda, Sambia, Seychellen, Simbabwe ,Somalia ,Tansania Uganda und nicht zuletzt wegen der den endlosen Weiten der weltberühmten Serengeti in Tansania und Kenia einer der landschaftlich grandiosesten Teile des afrikanischen Kontinents.

Lebensraum tausender Wildtiere

Ostafrika

Schon vor 50 Jahren hat uns der Tierfilmer Prof. Grzimek, einer der erfolgreichsten Tierschützer, mit den Tieren Ostafrikas in seinem Kinofilm „Die Serengeti darf nicht sterben“ bekannt gemacht und bei vielen Menschen die Faszination für wilde Tiere geweckt. Die Serengeti im Norden Tansanias ist der Lebensraum tausender Wildtiere.  Den Tieren der ostafrikanischen Savanne  begegnen wir in unseren Zoos in Gestalt von Gepard oder Giraffe, von Tüpfelhyäne und Antilope ohne die weite Reise in die bezaubernde Region Ostafrika auf uns zu nehmen. In dem Magazin TIERWELT erfahren Sie weitere wissenswerte Fakten rund um Ostafrika.

Tierwelt Cover

Pflanzenfresser der SavanneOstafrika

Die Tierwelt Ostafrikas ist es, die in Biosphärenreservate, Natur- und Landschaftsparks in Kenia und Tansania vor allem rund um den Viktoriasee, Baringosee, am Ngorongoro-Krater mit ihrer Vielfalt beeindruckt. In der Savanne Ostafrikas gibt es, wie in allen anderen Klimazonen Tierarten, die sich der Vegetation diese Lebensraumes angepasst haben.  Zu den großen Pflanzenfressern der Savanne Ostafrikas zählen auch der Elefant, das Gnu, die Gazelle und das Zebra. Zu den Fleischfressern müssen Löwe und Puma gezählt werden.