Safari in Kenia

Kenia, das beliebte Urlaubsland in Ostafrika mit einer Fläche von ca. 580.000 km2 ist für seine weißen Sandstrände mit türkisfarbenem Meer und der Landschaft atemberaubender Schönheit mit der Tierwelt mit ihrer Artenvielfalt besonders für Touristen begehrt, die einen entspannenden Badeurlaub mit einer Safari in Kenia verbinden wollen. Als Safari wird der allgemeine Tourismus in Afrika bezeichnet, der zum Ziel hat, Tiere in freier Natur zu beobachten sind. Fotosafaris, bei denen die bekanntesten Wildtiere Afrikas, wie Büffel, Giraffen, Zebras, Nashörner und Elefanten entdeckt werden, erfreuen sich besonderer Beliebtheit. Um an einer erfolgreichen Safari in einem der 16 Nationalparks teilzunehmen bedarf es einer guten Vorbereitung. Diverse Reiseveranstalter sind auf die Safari in Kenia spezialisiert und bieten mit Safaris unterschiedlichster Art und Dauer an.

Safari in Kenia, Garantie für romantische Sonnenuntergänge

Wer dem Ruf der Wildnis folgt und sich für eine Safari in Kenia entscheidet, der kann sich aus dem vielfältigen Angebot der Reiseveranstalter die richtige Route mit Übernachtungen in den kleinen Lodges mit der Garantie für romantische Sonnenuntergänge und klaren Sternenhimmel auswählen. Das Land Kenia hat für die Unternehmung Safari eine Menge Möglichkeiten zu bieten. Es bietet sich an eine Safari in Kenia individuell nach dem Baukastenprinzip zu buchen, um möglichst viele unterschiedliche Eindrücke vom Land und der Kultur Kenias zu sammeln. Es wird sicher für den Safariteilnehmer ein Erlebnis sein, nicht an einer Luxusform der Safari teilgenommen zu haben, sondern bei der Erlebnisform der Reise die unterschiedlichsten Unterkunftsarten kennengelernt und auch verschiedene Safariziele gesehen zu haben. Diese Form der Safari in Kenia ist mit Inlandflügen verbunden, die teilweise in kleineren Flugzeugen bis zu 20 Personen oder als Flugsafari mit luxuriösen Privatjet bis zu 4-6 Personen durchgeführt werden.

Safari in Kenia, einen entspannenden Badeurlaub

Die Teilnehmer einer Safari in Kenia haben die Option im Anschluss an die teilweise strapaziöse Reise einen entspannenden Badeurlaub in einem der schön gelegenen Ressorts an der Küste Kenias zu verbringen oder vielleicht auch einen Aufenthalt auf der Insel Lamu oder Sansibar anzuhängen.