Burundi

Burundi gehört zu den kleinsten Staaten Afrikas. Die Hauptstadt Burundis ist Bujumbura, diese Stadt hat rund 300.000 Einwohner und liegt am Tanganjikasee. Bujumbura ist nicht nur die Hauptstadt, sonder auch wirtschaftliches Zentrum des Landes. Noch heute tragen viele der Gebäude in Bujumbura typisch deutsche Architektur. Die Attraktionen der Stadt sind die drei Museen und ein Kulturzentrum. Des Weiteren gibt es zahlreiche Cafés und Restaurants. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Freilichtmuseum von Bujumbura, hier befindet sich ein wieder aufgebautes, burundisches Dorf.

Burundi, ein Land voller Architektur

Burundi hat viele besondere Bauwerke und Märkte zu bieten. Zum einen das Postmeisterhaus in Bujumbura. Hier kann man ein hübsches Beispiel der deutschen Kolonialkunst bewundern. Ebenfalls sehr beliebt ist das Livingstone-Stanley-Monument bei Mugere. Das Monument überblickt den gesamten Tanganjikasee. Bei einem Urlaub in Burundi darf man auf keinen Fall den Markt von Bujumbura auslassen. Dieser findet jeden Tag statt und lockt mit Produkten aus der gesamten Region.

Naturschönheiten Burundis

Burundi hat nicht nur schöne Architektur und viele Museen zu bieten, sonder auch eine wunderschöne Natur. Als deutscher Tourist, sollte man sich natürlich den „Deutschen Wasserfall“ anschauen, dieser liegt in der Mosso Region. In Muhweza kann man heiße Quellen besuchen. Ebenfalls sollte man den Park National de la Kibira besuchen, hier findet man nicht nur herrliche Natur, sonder auch zahlreiche Affenarten. Auch der Ruvubu-Nationalpark ist einen Besuch wert, hier treiben sich große Büffelherden rum. Ebenfalls kann man Zebras, Löwen und andere Steppentiere bestaunen. Reisen nach Burundi kann man bei allen gängigen Reiseveranstaltern buchen.


Ein Hotel in Bujumbura (Burundi) finden:

AGB