Mosambik

Mosambik liegt im Südosten von Afrika. Die Hauptstadt ist Maputo. Mosambik grenzt an Tansania, Malawi, Sambia, Simbabwe, Südafrika und Swasiland. Mosambik hat alles zu bieten, was ein Touristenherz begehrt. Zum einen eine wunderschöne Natur, herrliche Städte, viel Kultur und auch sportliche Aktivitäten. Einer der beliebtesten Ausflugsziele ist die Insel Mocambique, diese liegt vor der Küste von Mosambik. In den Städten der Insel findet man viele Kolonialbauten. Ebenfalls gibt es hier viel zu Entdecken und Erleben. Auch die Städte in Mosambik haben vieles zu bieten, so wie die zweitgrößte Stadt des Landes: Beira. Diese Stadt ist recht modern und bietet somit viele Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und Restaurants. Sucht man etwas Kultur, sollte man nach Inhambane. Diese Stadt zählt zu einer der schönsten in ganz Mosambik.

(mehr …)

Ruanda

Ruanda: Heimat der sanften Riesen

Behutsam pirscht sich die kleine Expeditionsgruppe durch den tropischen Regenwald im Vulkanpark. Plötzlich befindet sie sich inmitten der Gorillas, die ungestört auf den Bäumen toben. Am Vulkanhang wacht der Silberrücken über seine Familie, die unter der Sonne Afrikas heimisch ist. Spätestens jetzt wird der Reisegruppe klar, dass sie nicht im Film „Gorillas im Nebel“ mitspielt. Keine Zoogitter trennen die Menschen von den sanften Riesen, die der Hauptgrund für Reisen in den ostafrikanischen Kleinstaat sind. In Ruanda kann man die Berggorillas noch hautnah erleben. Nicht nur sind diese wundervollen Tiere jeden Schritt durch den Tropenwald wert, sondern auch die atemberaubende Landschaft wird dem Besucher in unvergesslicher Erinnerung bleiben.

Ruanda ohne Risiko – Reisen durch ein schicksalsgebeuteltes Land

Obwohl Ruanda zu den kleinsten Ländern Afrikas zählt, erlangte es traurige Berühmtheit durch die Verbrechen im Land, die in den 90er Jahren weltweit für Schlagzeilen sorgten. Die Lage hat sich in den vergangenen Jahren aber stabilisiert und Reisen in Ruanda sind wieder ohne spezielle Risiken möglich. Die Vergangenheit sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass Ruanda als Reiseland noch unberührt und reizvoll ist. Obgleich die Hauptstadt Kigali kaum über Sehenswürdigkeiten verfügt, lohnen zahlreiche Nationalparks mit ihren Naturschauspielen einen Besuch.

Das milde Klima lädt ganzjährig zu Reisen ein. Als beste Reisezeit gelten die Sommermonate und Dezember und Januar. Im Internet und im Reisebüro finden sich zahlreiche Spezialreiseveranstalter, die Reisen zu den Berggorillas anbieten.

Eritrea

Eritrea liegt am Roten Meer im Nordosten von Afrika und grenzt an die Länder Sudan, Äthiopien und Dschibuti. Lange Zeit gehörte es zu Äthiopien, bevor es 1993 nach einem langen Unabhängigkeitskrieg selbständig wurde. Es hat eine Fläche von etwa 121.000 Quadratkilometern und zirca fünf Millionen Einwohner, die sich auf neun größere und weitere kleinere ethnische Gruppen verteilen.

(mehr …)

Mauritius


Mauritius liegt im Indischen Ozean rund 1700 Kilometer östlich von der afrikanischen Küsten entfernt. Sie gilt als wahre Trauminsel und bietet Ihnen faszinierende Landschaften und herrliche Strände.

(mehr …)

Réunion

La Réunion ist eine Insel im Indischen Ozean. Sie gehört zu Frankreich und heißt übersetzt die „Die Insel der Zukunft“.
Die Insel umfasst eine Fläche von circa 2500 km² und beherbergt ungefähr 830 000 Einwohner. 200 Kilometer trennen sie von Mauritius und 800 Kilometer von Madagaskar. Außerdem zählt sie gemeinsam mit diesen Inseln und Rodrigues zu den Maskarenen. Das Klima ist tropisch. Die Regenzeit wird jährlich von Dezember bis März verzeichnet.

(mehr …)

Äthiopien – ein faszinierendes Land

Es ist seit langem als eine versteckte Regel in Äthiopien. Doch obwohl sie ihre Jahrhunderte der Isolation beendet hat, ist vielen Menschen seiner faszinierenden Geschichte verschiedene Völker und Kulturen, und ihre eigentümliche Geografie nicht bewusst,. Mit über fünfzig Millionen Menschen, fast so viele wie Frankreich offenbar nicht wert übersehen.
Es waren die Griechen, offenbar, die den Namen „Äthiopien“ geprägt haben. Seine alte Geschichte von einem Schleier des Geheimnisses und Legenden umgeben. Die Überlieferung sagt, dass Äthiopien Teil der alten Saba berühmt in biblischen Zeiten, deren Königin besuchte Salomo war.

Für das dritte Jahrhundert unserer Zeitrechnung hatte in Äthiopien das Reich von Aksum, die ihren Höhepunkt in der Regierungszeit von Azan (viertes Jahrhundert) erreichte etabliert.

(mehr …)