Urlaub in Ostafrika, was tun wenn man unerwartet krank wird?

Ostafrika – das ist nicht nur ein Land im schwarzen Kontinent, sondern gleich eine ganze Region. Sie erstreckt sich entlang der Ostküste und zieht sich bis ins Landesinnere. Staaten wie Kenia, Tansania, Ruanda, Uganda sowie auch der Inselstaat Madagaskar. Grundsätzlich gilt der Osten des Landes genauso unterversorgt und -entwickelt wie der Rest Subsahara Afrikas. Krank möchte man hier lieber nicht werden, denn auch die medizinische Versorgung wie der Zugang zu Medikamenten und steriler, sauberer Krankenhausversorge sind lediglich eingeschränkt vorhanden. In den Metropolen und Hauptstädte ist noch mit schneller und unmittelbarer Hilfe und Krankenversorgung zu rechnen. Doch sobald man die sicheren geteerten Straßen der Hauptstädte verlässt und sich im Osten Afrikas auf Erkundung begibt, sollte man vorsichtig sein. Selbst ein kleiner Schnitt kann sich, bei nicht richtiger Pflege und Reinigung, zu einer unangenehmen und auch lebensbedrohlichen Entzündung entwickeln. Was also tun, wenn man in Ostafrika auf Safari ist, sich verletzt oder krank wird?

(mehr …)

Gut ausgerüstet für die Afrikareise – das Reisegepäck

afrikaWer eine Afrikareise antreten will, plant diese in der Regel schon eine lange Zeit vorher. Hierfür muss nämlich einiges beachtet werden und man sollte zudem sehr gut ausgerüstet sein, wenn man in ein fernes Land fliegt. Um nachher nicht vor vollendeten Tatsachen zu stehen, sollte man sich frühzeitig um das Reisegepäck kümmern. Neben den Utensilien für den Afrikaurlaub, ist auch ein passender Reisekoffer von Vorteil. Doch was benötigt man für einen Urlaub in Afrika eigentlich?

(mehr …)

Ostafrikareise nach Tansania

tansaniaDer Ostafrikanische Staat Tansania am Indischen Ozean bietet mit seinen Stränden an seinen breiten Küstenebenen mit üppiger Vegetation für Touristen viele interessante Destinationen, um einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. Der Staat Tansania mit seiner Hauptstadt Dodoma hat ca. 46 Millionen Einwohnern und grenzt an den Staaten Kongo, Sambia, Burundi, Kenia, Malawi, Ruanda und Uganda. Die Einnahmen aus dem ständig wachsenden Tourismus tragen mittlerweile mit 17% einen großen Teil zum Bruttosozialprodukt bei. Besuchten 2000 noch ca. 500.000 Touristen das interessante Reiseland, kamen in 2012 bereits über eine Million Touristen ins Land. Wer Tansania als Tourist besuchen möchte, sollte die Regenzeiten zwischen März und Mai sowie im November meiden. Entlang der Küste herrscht das ganze Jahr über feuchtwarmes, tropisches Klima. Im Landesinneren mit der hochgelegenen Massai-Savanne im Norden herrscht gemäßigtes Klima. Im wüstenartigen Hochplateau im Süden ist mit sehr trockenem Klima zu rechnen. Im Inland fängt die Regenzeit Ende November an und dauert bis Mai. Reiselustige, die sich für ein Reiseziel in Tansania interessieren, können sich im online im 1a-Reisemarkt.de über die verschiedenen Reiseangebote eingehend informieren.

(mehr …)

Big Game Fishing – Erlebnis an den Küsten Ostafrikas

angelnEine Schule Delfine, die das Boot aufs Meer begleitet, tanzende Segelfische, riesige Thunfisch-Schwärme und Haie, die Seevögeln und Menschen die Beute streitig machen – Hochseefischen an der Ostküste Afrikas verspricht Abwechslung und Adrenalin pur. Beim sogenannten Big Game Fishing vor Kenia, Tansania und Südafrika legen es die begeisterten Angler auf Begegnungen mit den größten Fischen dieser Reviere an. Für Fotografen und Filmer ergeben sich dabei reizvolle und oftmals einzigartige Motive – kein Wunder, dass Hochseetouren an der gesamten Ostküste Afrikas seit Jahren immer beliebter werden.
(mehr …)

Atemberaubende Nationalparks

nationalparkAtemberaubende Nationalparks – kulturell, sozial und ökologischogische Nationalparks sind immer eine besondere Faszination bei Kenia Rundreisen. Der Aberdare Nationalpark ist außergewöhnlich in seiner Vielfalt von Wasserfällen und Flüssen, Moorland, Farn- und Bambuswäldern. Der Lake Nakuru Nationalpark bietet den berühmtesten See im Rift Valley, der sogar weltweit durch seine zeitweise zwei Millionen Flamingos am See zu den Naturwundern dieser Erde zählt. Die Wildbeobachtungsfahrt im Amboseli Nationalpark mit Blick auf den schneebedeckten Mount Kilimanjaro ist beeindruckend. Diese Gegend wird als das beste Wildtiergebiet bezeichnet, um Elefanten ganz aus der Nähe betrachten zu können. Aber nicht nur die Elefantenherde, auch Zebras, Gnus, Nilpferde, Gazellen, Büffel, Nilpferde, Geparden, Löwen, Schakale und Hyänen sind zu beobachten. Der Tsavo West Nationalpark empfängt das Wasser des Kilimanjaro, welches von hier aus nach Mombasa fließt, um die Großstadt mit Wasser zu versorgen. Hügelige Savannen, Akazienwälder und faszinierende Vulkanberge wechseln sich ab mit den Begegnungen mit Giraffen, Elefanten, Affen und weiteren Tierarten.

(mehr …)

Ostafrikareisen sind ein besonderes Erlebnis

serengetiDas Angebot der Billigflieger macht das Reisen auch in ferne Länder für jedermann erschwinglich, und ist entscheidend für die zunehmenden Urlauberzahlen bei Fernreisen. Afrika zählte bis vor einigen Jahren noch zum exotischen Kontinent mit den Ländern zwischen Atlantik, Indischem Ozean und Mittelmeer. Mit einer Fläche von > 30 Millionen km2 ist Afrika nach Asien und Amerika der drittgrößte Kontinent der Erde. Das Festland Afrikas kann in unterschiedliche geografische Regionen eingeteilt werden. Die Länder Nordafrikas Ägypten, Marokko und Tunesien sind nahe an Europa und touristisch erschlossen. Auch Südafrika ist als Reiseland nicht unbekannt. Die Länder West– und Ostafrikas sind mit ihren formenreichsten und am höchsten gelegenen Regionen weniger bekannt. Reisen in ostafrikanische Länder haben in den letzten Jahren allerdings zugenommen, da sich die Interessenten für diesen Teil des Kontinents beispielsweise auf der Seite afrikanworld.de eingehend über die Möglichkeiten an traditionellen und außergewöhnlichen Rundreisen und Safaris teilzunehmen, informieren können.

(mehr …)

Ostafrika Reisen beim Spezialisten

sandstrandReisen nach Afrika – diese Worte lösen bei den meisten Menschen gemischte Gefühle aus. Oft werden Fragen nach der Sicherheit des Reiseziels gestellt. Aber gerade die touristisch erschlossenen Gebiete Afrikas sind sehr sicher und würden auch sonst nicht für den Tourismus genutzt. Gerade Ostafrika befindet sich in diesem Bereich in einem regelrechten Aufschwung. Die Urlaubsangebote verbessern sich stetig und sind jetzt schon auf einem sehr hohen Level.

(mehr …)

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Ägypten

Nach den Unruhen durch Massenproteste im Jahre 2011 und dem Sturz Mubaraks, erlitt die Tourismusbranche Ägyptens einen hohen Einbruch der Besucherzahlen. Jeder Dritte in der Reisebranche Ägyptens verlor seinen Job. Lange sah es für das Urlaubsland düster aus. Die Lage hat sich in der Sommersaison 2012 wieder erholt.

(mehr …)

Ägyptenreisen

Wer das Land Ägypten im Norden Afrikas mit Bauwerken aus der pharaonischen Zeit und seinen Touristenstädten Sharm el Sheikh, Hurghada und Luxor besuchen möchte, ist beim Spezialreiseveranstalter Eti.de gut aufgehoben. Nach dem Sieg über das Regime des Diktators Husni Mubarak hat sich im Tourismus von Ägypten viel verändert. Die Anzahl der Touristen, die das Land der Pharaonen besuchen möchten, ist seit der Revolution durch den arabischen Frühling um mehr als ein Drittel zurückgegangen. Ägyptenreisen können zurzeit sehr günstig gebucht werden. Durch den drastischen Rückgang der Besucher ist eine Hauptsäule der ägyptischen Wirtschaft betroffen. Der Tourismus ist mit einem Bruttosozialanteil von 11,6% und einem Anteil von 12% am nationalen Arbeitsmarkt ein wichtiges Standbein der Wirtschaft.

(mehr …)

Safari in Kenia

Kenia, das beliebte Urlaubsland in Ostafrika mit einer Fläche von ca. 580.000 km2 ist für seine weißen Sandstrände mit türkisfarbenem Meer und der Landschaft atemberaubender Schönheit mit der Tierwelt mit ihrer Artenvielfalt besonders für Touristen begehrt, die einen entspannenden Badeurlaub mit einer Safari in Kenia verbinden wollen. Als Safari wird der allgemeine Tourismus in Afrika bezeichnet, der zum Ziel hat, Tiere in freier Natur zu beobachten sind. Fotosafaris, bei denen die bekanntesten Wildtiere Afrikas, wie Büffel, Giraffen, Zebras, Nashörner und Elefanten entdeckt werden, erfreuen sich besonderer Beliebtheit. Um an einer erfolgreichen Safari in einem der 16 Nationalparks teilzunehmen bedarf es einer guten Vorbereitung. Diverse Reiseveranstalter sind auf die Safari in Kenia spezialisiert und bieten mit Safaris unterschiedlichster Art und Dauer an.

(mehr …)